Kreisklinik Bogen
  • Unfallchirurgie

    „Ihr Team für Knochen- und Gelenkgesundheit“

    Unfallchirurgie
  • Unfallchirurgie

    „Gelenkersatz und Alternativen für Hüfte, Knie und Schulter“

    Unfallchirurgie
  • Unfallchirurgie

    „kompetente Notfallversorgung auf kurzem Weg“

    Unfallchirurgie

Hüftgelenk

Spezialgebiet an der Klinik Bogen

Die Erkennung und Behandlungen von Verletzungen und Erkrankungen des Hüftgelenks ist seit vielen Jahrzehnten ein Spezialgebiet der Unfallchirurgie an der Klinik Bogen. Das ärztliche und pflegerische Fachpersonal verfügt über entsprechend große Erfahrung in diesem Bereich und erweitert das vorhandene Wissen in regelmäßigen Fort- und Weiterbildungen. Moderne Geräteausstattung steht außerdem in Radiologie, OP, Intensivstation und Physiotherapie zur Erkennung bzw. Behandlung von Hüftleiden zur Verfügung.

Häufige Hüfterkrankungen

  • angeborene Gelenkveränderungen
  • abgeflachte Hüftpfanne (Hüftdysplasie, z. T. bei Neugeborenen entwicklungsbedingt)
  • Coxa vara (angeborene oder ein während des Knochenwachstums erworbene Verbiegung des Oberschenkelhalses)
  • Coxa valga (Achsenfehlstellung durch Steilstellung des Oberschenkelhalses)
  • Knochenbrüche (Frakturen) des Beckenknochens (Acetabulumfraktur) oder des Oberschenkelknochens
  • Verschleiß / Abnutzung der Gelenkflächen (Hüftgelenksarthrose / Coxarthrose)
  • Entzündungen des Gelenkraumes (Arthritis)
  • Hüftkopfnekrose / Femurkopfnekrose (Absterben eines Teils des knöchernen Oberschenkelknochenkopfes)
  • Coxitis fugax / „Hüftschnupfen" (keimfreie Entzündung des Hüftgelenkes)
  • Jugendliche Hüftkopflösung (Epiphyseolysis capitis femoris)
  • Verwölbung von Hüftpfanne und Hüftkopf (Protrusio acetabuli)

Behandlungsspektrum - Hüftgelenk

  • konservative und operative Knochenbruchbehandlungen >> siehe Knochenversorgung
  • Einsetzen eines künstlichen Hüftgelenks, auch minimal invasiv >> siehe Hüftendoprothetik
  • Prothesenwechseloperationen zum Austausch eines künstlichen Hüftgelenks, auch mit vorherigem Knochenaufbau (Impaction Grafting) >> siehe Wechseloperationen

Nach einer Hüftoperation

Nach einer Hüftoperation ist der Sozialdienst unserer Klinik den Patienten gern behilflich bei der Organisation der Entlassung und Weiterversorgung in der ambulanten oder stationären Rehabilitation. Ein Physikalisches Therapiezentrum mit Bäderabteilung, modern ausgestatteten Trainingsräumen und ein Patientenpark stehen für die erforderlichen Bewegungsübungen zur Verfügung. Hier kann die ambulante Physiotherapie auch nach der Entlassung aus der Klinik abgeleistet werden, wobei die bereits bekannten Therapeuten eine nahtlose Weiterbetreuung ermöglichen. Außerdem steht der behandelnde Hüftchirurg für Rückfragen und enge Absprache mit den Therapeuten immer noch auf kurzem Weg zur Verfügung.

>> zurück zur Leistungsübersicht

Ansprechpartner

Unfallchirurgie

Chefarzt Dr. med.

Raimund Bauer

Chirurg, Unfallchirurg, Notfallmedizin, Durchgangsarzt (D-Arzt) für berufsgenossenschaftliche Behandlung/Heilverfahren

Kontakt

Kreisklinik Bogen

Im Notfall

jederzeit und ohne Voranmeldung über unsere 24h-Notfallambulanz.

Sprechzeiten

Privat, Indikationsstellung, ambulante OP, vorstationär
Mo. u. Mi. 09:00-11:30 Uhr

Berufsgenossenschaftliche Heilverfahren (BG)
Mo. u. Mi. 12:00-14:00 Uhr

Sekretariat Chirurgie

Tel.         09422 822-227
Fax         09422 822-270
E-Mail   

Bürozeiten

Mo. - Fr. 08:00-15:30 Uhr