Kreisklinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Patientenzufriedenheit

    „Befragungsergebnisse 2017“

    Patientenzufriedenheit
  • Klinik Bogen

    „Moderne Technik und Unterbringung“

    Klinik Bogen
Neuigkeiten 2018

Von links: Stefan Fuchs, Wilhelm Lindinger, Stefan Hinsken, Franz Schedlbauer.

1000 Euro für einen bleibenden Wert

Raiffeisenbank Straubing unterstützt Bau eines Außenaufzugs an der Klinik Bogen

Stefan Hinsken, Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Straubing eG, hat am Mittwochnachmittag eine Spende in Höhe von 1000 Euro für den geplanten Außenaufzug an der Klinik Bogen überreicht. Drei Vertreter der Freunde und Förderer der Klinik Bogen e. V. nahmen die Spende für das Jubiläumsprojekt dankend entgegen, namentlich Fördervereinsvorsitzender Wilhelm Lindinger, der stellvertretende Vorsitzende, Bogens erster Bürgermeister Franz Schedlbauer und Schriftführer Stefan Fuchs.

"Als regionales Kreditinstitut ist es uns ein Herzensanliegen, vor Ort die Infrastruktur zu fördern und für unsere Kunden hier in der Region etwas zu tun", betonte Hinsken. Die Vereinsvorsitzenden Lindinger und Schedlbauer bestätigten, dass mit der Spende ein nachhaltiges Bauvorhaben ermöglicht werde, das einen bleibenden Wert schaffe.

Stefan Fuchs dankte auch in seiner Funktion als Verwaltungsleiter der Klinik Bogen für den großzügigen Beitrag zu diesem Förderprojekt. Es werde für sehr viele Menschen, insbesondere Patienten mit eingeschränkter Mobilität, eine große Erleichterung bedeuten. Trotz Erfüllung der Barrierefreiheitsvorschriften sei der Anstieg von der Mussinanstraße zum höher gelegenen Haupteingang für zahlreiche ältere und gehbehinderte Patienten und Besucher doch recht beschwerlich und der Wunsch nach einer baulichen Lösung ein Dauerthema an der Rezeption.

Darüber, dass "steter Tropfen zum Erfolg führt", freute sich insbesondere Bürgermeister Schedlbauer, der von Seiten der Stadt Bogen zugesichert hatte, dass dem Projekt nach Anschubfinanzierung durch den Förderverein nichts mehr im Weg stehen solle. Die angestrebte Spendensumme - und damit auch die Realisierung - rückt mit der Spende der Raiffeisenbank laut Wilhelm Lindinger nun bereits in greifbare Nähe.