Kreisklinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Patientenzufriedenheit

    „Befragungsergebnisse 2017“

    Patientenzufriedenheit
  • Klinik Bogen

    „Moderne Technik und Unterbringung“

    Klinik Bogen
Neuigkeiten 2017

(von links): Landrat Josef Laumer, Beiratssprecher Dr. Peter Holzner, Schriftführer Stefan Fuchs, Franz Schedlbauer, Vereinsvorsitzender Wilhelm Lindinger, Chefarzt Dr. Mathias Grohmann (Innere Medizin, Gastroenterologie), Stellvertretender Kreiskliniken-Vorstand Christian Schwarz, Chefarzt Dr. Dionys Daller (Innere Medizin, Kardiologie) und Chefarzt Dr. Raimund Bauer (Unfallchirurgie)

Klinik „wie Feuerwehr“: es geht um Menschenleben, nicht um Profit

Projekte, aktuelle Lage und Leistungsspektrum Thema bei den Freunden und Förderern

Der Verein der Freunde und Förderer der Klinik Bogen e. V. hat bei seiner Jahreshauptversammlung vergangene Woche alle an einen Tisch gebracht, denen eine hochwertige und heimatnahe Patientenversorgung ein Herzensanliegen ist. Wilhelm Lindinger begrüßte als Fördervereinsvorsitzender gemeinsam mit Landrat Josef Laumer und Bürgermeister Franz Schedlbauer die Versammelten. Übereinstimmend bekundeten sie ihr Einstehen für die Kliniken im Landkreis, Bürgermeister Schedlbauer insbesondere den Stellenwert der Klinik für die Stadt Bogen als Versorgungseinrichtung und Arbeitgeber.

Förderung von Versorgungsqualität und Komfort

Vorsitzender Lindinger stellte die aktuellen Projekte des Vereins vor, darunter die Anschaffung moderner Schmerzpumpen, eines Zehenblutdrucksystems für Diabetiker und die finanzielle Unterstützung der ärztlichen Fortbildungsreihe auf dem Bogenberg. Das große Projekt für 2017 und 2018 sei der Patientenaufzug im Außenbereich für eine komfortablere Zugänglichkeit des Haupteingangs in seiner erhöhten Hanglage. Bürgermeister Schedlbauer verwies hierbei auch auf die geplante Sanierung der Mussinanstraße im Jahr 2018 und sagte seitens der Stadt Bogen Unterstützung bei der Planung zu. Mit einer Fundraising-Aktion will der Förderverein eine Anschubfinanzierung generieren.

Die aktuelle Lage der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf schilderte der Stellvertretende Kreiskliniken-Vorstand Christian Schwarz. Trotz schwieriger Zeiten infolge der fragwürdigen Gesundheitspolitik auf Bundesebene sei die Klinik auf einem guten Weg dank gesteigerter Erlöse, gesenkter Kosten und somit eines erheblich reduzierten Defizits im Geschäftsjahr 2016. Weitere Bemühungen seien jedoch auch künftig unabdingbar und jegliche Unterstützung hierbei äußerst wertvoll.

Bundespolitik im Widerspruch zum Versorgungsauftrag

Aus medizinischer Sicht informierte der Ärztliche Direktor Dr. med. Dionys Daller, Chefarzt der Inneren Medizin und Kardiologie über das Leistungsspektrum der Klinik Bogen als Haus der Grund- und Regelversorgung mit den Hauptabteilungen Inneren Medizin, Chirurgie, Anästhesie und Intensivmedizin. Vor Ort können selbst Patienten mit schweren Erkrankungen umfassend versorgt werden. Dr. Daller verwies auf die Ansichten der Bundespolitik, die im krassen Gegensatz zu der Haltung von Ärzten, Kliniken und Patienten stehe. Der Bundespolitik sei die Rentabilität am wichtigsten, allen anderen hingegen die zeitnahe Patientenversorgung. Er verglich die Klinik mit einer Feuerwehr: „Es ist wichtig, dass das Feuer gelöscht wird, und nicht, dass alles profitabel oder zentralisiert ist."

Gute Vorstandsarbeit durch Wiederwahl honoriert

Nach der Kassenprüfung und Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft erfolgten die Neuwahlen. Wiedergewählt wurden Wilhelm Lindinger als erster Vorsitzender, Franz Schedlbauer als zweiter Vorsitzender, Oliver Grimm als Kassier, Stefan Fuchs als Schriftführer und Dr. Peter Holzner als Beiratssprecher. Außerdem wählten die Mitglieder Josef Loibl, Heinrich Lobmeier, Katharina Sauckel, Brigitta Bunge, Hans Kohlhofer, Xaver Gilch und Karl Hecht in den Vereinsvorstand.

>> zurück zu "Neuigkeiten"