Kreisklinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Patientenzufriedenheit

    „Befragungsergebnisse 2017“

    Patientenzufriedenheit
  • Klinik Bogen

    „Moderne Technik und Unterbringung“

    Klinik Bogen
Neuigkeiten 2017

Stellv. Vorstand Christian Schwarz begrüßt die Ortsbäuerinnen im Foyer der Klinik Bogen, darunter links Stellv. Kreisbäuerin Brigitte Landstorfer und 2. v. links Kreisbäuerin Claudia Erndl.

Moderne und heimatnahe Gesundheitsversorgung

Chefärzte informieren Ortsbäuerinnen bei einer Führung durch die Klinik Bogen

Am Dienstagabend haben die Ortsbäuerinnen der Region eine Führung durch die Klinik Bogen unternommen und sich dabei über die modernen Möglichkeiten der heimatnahen medizinischen Versorgung informiert. Von Seiten des Kommunalunternehmens Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf begrüßte Stellvertretender Vorstand Christian Schwarz die Ortsbäuerinnen des Bayerischen Bauernverbandes, die Kreisbäuerin Claudia Erndl und ihre Stellvertreterin Brigitte Landstorfer. Er stellte die Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf vor und ging auf die Besonderheiten der heimatnahen Gesundheitsversorgung ein: einerseits die menschliche und kompetente Betreuung rund um die Uhr und auf kurzem Wege, zum anderen die besonderen Herausforderungen durch ein mehr als fragwürdiges gesundheitspolitisches Finanzierungssystem.

Neuigkeiten 2017

Chefarzt Dr. Raimund Bauer zeigt ein künstliches Kniegelenk am Knochenmodell.

Der Weg eines Schwerverletzten durch die Klinik

Als erstes besichtigten die Besucherinnen die Chirurgische Ambulanz. Chefarzt Dr. med. Raimund Bauer von der Abteilung für Unfallchirurgie und Endoprothetik informierte hier mit Original-Anschauungsmaterial über künstliche Gelenke bei alters- oder verletzungsbedingtem Gelenkverschleiß. In der Radiologie, wo neben digitalem Röntgen auch Computertomographie und die strahlungsfreie Kernspintomographie durchgeführt werden, schilderte Dr. Bauer den Weg eines schwer verletzten Unfallpatienten durch den Schockraum. Häufig treffen hier auch in der Landwirtschaft tätige Menschen ein, zum Beispiel mit Verletzungen durch Großtiere oder Maschinen. Dr. Bauer ist als Durchgangsarzt für berufsgenossenschaftliche Heilverfahren bei Arbeits-, Schul- und Wegeunfällen ermächtigt.

Neuigkeiten 2017

Endoskopische Untersuchung eines Dummy-Patienten: Dr. Mathias Grohmann und Endoskopiemitarbeiterin Andrea Rothmann.

Darmkrebsvorsorge Thema in der Gastroenterologie

Chefarzt Dr. med. Mathias Grohmann informierte anschließend mit dem Endoskopie-Team über die Spiegelung von Magen, Darm, Gallenwegen und Lunge. Der Internist und Gastroenterologe führte die filigranen Untersuchungsgeräte und HD-Bildgebung vor. Als Besonderheiten bietet die Klinik Bogen auch Videokapsel-Endoskopien zum Schlucken für spezielle Fragestellungen in der Dünndarmdiagnostik an. Ein Plädoyer für die Vorsorgedarmspiegelung gab Dr. Grohmann den Besucherinnen mit auf den Weg, da dieses Verfahren Krebsvorstufen erkennen und durch deren Beseitigung im selben Zug gegen einen Krankheitsausbruch vorbeugen kann.

Neuigkeiten 2017

Chefarzt Dr. Dionys Daller bei der Ultraschallvorführung.

Herzecho live mitverfolgt

Im Bereich Kardiologie der Inneren Medizin stand Chefarzt Dr. med. Dionys Daller, Ärztlicher Direktor der Klinik Bogen, Rede und Antwort. Dank eines freiwilligen Probanden konnten die Besucherinnen dem Kardiologen beim Herz- und Gefäßultraschall live über die Schulter blicken. Als Anschauungsmaterial aus seinen weiteren Spezialgebieten hielt Dr. Daller implantierbare Herzschrittmacher und Defibrillatoren bereit und verwies auf die Möglichkeit der ambulanten kardiologischen Versorgung von Patienten aller Krankenkassen in seiner Praxis im benachbarten FachArztZentrum. Außerdem stellte er das hochmoderne Herzkatheterlabor der Klinik Bogen vor, wo Engstellen in Herzgefäßen geweitet und mit implantierten Stents offen gehalten werden.

Neuigkeiten 2017

Chefarzt Dr. Andreas Comman (Mitte), Chefarzt Dr. Ulrich Schroeck und Anästhesie-Leitung Christa Schedlbauer im kleinen Operationssaal.

OP-Zentrum und Intensivstation: Sicherheit und Komfort im Ernstfall

Im kleinen Operationssaal bot die Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin mit einem Filmclip einen virtuellen Rundgang durch den Operationstrakt der Klinik Bogen. Chefarzt Dr. med. Ulrich Schroeck und seine leitenden Mitarbeiterinnen stellten Versorgungsmöglichkeiten und Gerätetechnik vor, die der Überwachung und Erhaltung der Vitalfunktionen, der Patientensicherheit und dem Komfort und Wohlbefinden dienen. In der gut ausgestatteten Intensivstation werden alle Arten von Beatmung durchgeführt wie auch die kontinuierliche „Blutwäsche".

Schonende OP-Verfahren kennen gelernt

Chefarzt Dr. med. Andreas Comman von der Allgemein- und Viszeralchirurgie präsentierte Geräte, Instrumente und Materialien für schonende minimal invasive Operationen. Kennzeichnend für diese Techniken sind kaum mehr sichtbare Narben, eine raschere Wundheilung und kürzere Verweildauer an der Klinik im Vergleich zu offenen Verfahren. Insbesondere in der Weichteilbruchversorgung, bei Gallenblasenentfernungen und Darmoperationen hat Dr. Comman diese Verfahren in Bogen nach modernsten Standards etabliert. Fachärztlich verstärkt wird sein Team seit kurzem außerdem durch die erfahrene Viszeralchirurgin Dr. med. Dagmar Hilz als neue Oberärztin.

Spende an den Förderverein

Um viele Eindrücke reicher ließen die Ortsbäuerinnen abschließend im Speisesaal den Besuch aus-klingen. Dort hatte die Klinikküche unter der Leitung von Max Springer eine schmackhafte Brotzeit vorbereitet.

Die stellvertretende Kreisbäuerin Brigitte Landstorfer bedankte sich im Namen der Ortsbäuerinnen für die informative Führung bei den Ärzten und Organisatoren. Für den Verein der Freunde und Förderer der Klinik Bogen e. V. überreichte sie zum Abschied einen Spendenscheck in Höhe von 100 Euro, den Stefan Fuchs, Schriftführer des Vereins und Verwaltungsleiter der Klinik Bogen, dankend entgegennahm.