Kreisklinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Patientenzufriedenheit

    „Befragungsergebnisse 2017“

    Patientenzufriedenheit
  • Klinik Bogen

    „Moderne Technik und Unterbringung“

    Klinik Bogen
Neuigkeiten 2017

Von links: Auszubildende Vanessa Hatzinger, Stellvertretender Vorstand Christian Schwarz und die Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Elisabeth Landinger beim Neustart der Klinik-Webseiten.

Neue Klinikhomepage gestartet

Bandbreite des Medizin- und Servicespektrums nutzerfreundlich aufbereitet

Seit Donnerstag, den 8. Juni präsentieren sich die Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf im Internet in neuem Gewand. Auf der gemeinsamen Seite www.kreiskliniken-bogen-mallersdorf.de sowie auf den dort verlinkten Klinikseiten www.klinik-bogen.de und www.klinik-mallersdorf.de ist alles Wissenswerte rund um das Kommunalunternehmen und seine beiden Standorte neu zusammengestellt.

"Freundlich und persönlich, informativ und modern sollte sie sein", erinnert sich der Stellvertretende Vorstand Christian Schwarz an die Vorüberlegungen zur Erneuerung der Internetpräsenz der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf. "Alles, was die beiden Kliniken ausmacht, sollte sich auch in der neuen Homepage widerspiegeln: der menschliche Aspekt aber auch die moderne Ausstattung und Behandlungsqualität." Daher wurde der vielfach gewünschte Neustart auch nicht als Schnellschuss, sondern von langer Hand geplant und mit einem hohen Anteil an Eigenleistung realisiert.

Informationssuchenden entgegenkommen

Neben grundlegenden Anforderungen wie guter Lesbarkeit und Optimierung für alle modernen Endgeräte wie Smartphone und Tablet-PC wurden einige Besonderheiten umgesetzt, die allen Informationssuchenden entgegen kommen dürften. Neu ist unter anderem die Zielgruppen-Navigation. Inhalte sind hier nach individuellem Informationsbedürfnis zusammengestellt für Patienten, Besucher, Ärzte, Bewerber, Studenten, Medienvertreter, Freunde und Förderer. So können sich beispielsweise Patienten durch ihren gesamten Klinikaufenthalt klicken: von der Arztsuche bis zur Entlassung. Checklisten und nützliches Informationsmaterial stehen zum Herunterladen zur Verfügung. Langwieriges Suchen in den Tiefen des Menüs soll dadurch erspart und die Darstellung trotz Informationsfülle übersichtlich bleiben. Aktuelles ist nun zentral auf einen Blick auf der Startseite verlinkt, darunter Neuigkeiten, ein Veranstaltungskalender und Stellenangebote.

Die Kreiskliniken wachsen zusammen - nun auch online

Auch die Zusammengehörigkeit der Kliniken ist nun aus den Seiten deutlicher ersichtlich: die gemeinsame Kreiskliniken-Seite gibt einen Überblick über das Kommunalunternehmen des Landkreises Straubing-Bogen. Auf den Startseiten ist zusätzlich eine „Spezialistensuche" verlinkt. Hier kann man Fachabteilungen und Ärzte nach den Kriterien Krankheitsbild, Fachgebiet oder Standort suchen. „Wer hier als Außenstehender reinschaut, dem wird der volle Umfang unseres Leistungsspektrums erst so richtig bewusst", stellt Vorstand Schwarz fest.

Karriereportal mit vielen Berufsperspektiven

Ein gemeinsames Karriereportal präsentiert außerdem die enorme Bandbreite an Perspektiven für junge Menschen, Schüler, Studenten und Fachpersonal. Ersichtlich wird, dass die Kreiskliniken als einer der größten Arbeitgeber im Landkreis neben dem Versorgungsaspekt auch eine tragende Rolle in der heimischen Wirtschaft spielen.
Multimedia-Inhalte machen die Seiten noch anschaulicher und informativer: die Kliniken können von außen, von innen und sogar von oben erkundet werden mittels Videoclips und Bilderrundgängen. Dazu gibt es Filmbeiträge zu Gesundheitsthemen und einen Ausbildungsclip.

Gemeinschaftswerk von Menschen für Menschen

Als weitere Besonderheit kommen nun in den Abteilungsseiten die Ansprechpartner mit Bild und Kontaktdaten groß raus. "Auch dafür stehen die Kreiskliniken letztlich: dass hier der persönliche Kontakt noch groß geschrieben wird", erklärt Christian Schwarz.

Insgesamt freuen sich der Vorstand und die Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Elisabeth Landinger über das Gemeinschaftswerk, das in Zusammenarbeit mit idowaPRO und mit viel Eigenleistung aus den Kliniken selbst erstellt wurde. Viele Mitarbeiter haben daran zusätzlich zu ihrer täglichen Arbeit mitgewirkt. So hat beispielsweise die Auszubildende der Verwaltung Vanessa Hatzinger die umfangreiche Spezialistensuche befüllt und zahlreiche Newsbeiträge eingepflegt. Einige foto- und filmbegeisterte Mitarbeiter haben aus ihren Arbeitsbereichen eigenes Material beigesteuert, um die Seiten authentisch und anschaulich zu gestalten. Die Belegschaft hat außerdem etliche Foto- und Besprechungstermine vor, nach und während des laufenden Betriebs mit großer Geduld kreativen Beiträgen bewältigt, wofür Vorstand und Pressereferentin ihren ausdrücklichen Dank aussprechen.