Kreisklinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Gesundheitsabend am 26.4.

    „Sicher aktiv und mobil - Sturzprävention im Alltag“

    Gesundheitsabend am 26.4.
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „Moderne Technik und Unterbringung“

    Klinik Bogen
  • Blickpunkt Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf

    „Die neue Ausgabe unserer Hauszeitung ist da!“

    Blickpunkt Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf
Veranstaltungen 2018

SICHER AKTIV UND MOBIL - mit Sturzprävention durch den Alltag

23. Gesundheitsabend im Kulturforum Oberalteich

  • Termin: Donnerstag, 26.4.2018, 19 Uhr
  • Vortrag 1: SICHER AKTIV UND MOBIL - mit Sturzprävention durch den Alltag (Referentin: Sabine Thanner, AOK-Präventionskursleitung
  • Vortrag 2: Wenn es doch passiert: Was tun bei Sturz mit künstlichem Gelenk? (Referent: Chefarzt Dr. med. Raimund Bauer, Unfallchirurgie und Endoprothetik Klinik Bogen)
  • Ort: Kulturforum Oberalteich, Klosterhof 1, 94327 Bogen
  • Veranstalter: Klinik Bogen und AOK Straubing
  • Informationsstand: Sanitätshaus Hausladen Medotech

Gegen die lähmende Angst zu stürzen

Wer schon einmal im Sport, bei der Arbeit oder im häuslichen Umfeld unglücklich gestürzt ist, weiß, wie sehr einen die damit verbundenen Verletzungen beeinträchtigen und über lange Zeit außer Gefecht setzen können. Die Angst davor, erneut zu stürzen, hindert viele Betroffene daran, weiterhin in Bewegung zu bleiben, etwas für das Gleichgewicht und für die Gesundheit zu tun. „Sicher aktiv und mobil" lautet daher am Donnerstag, den 26. April das Thema des 23. Gesundheitsabends im Kulturforum Oberalteich.

Die Klinik Bogen und die AOK Gesundheitskasse laden die interessierte Öffentlichkeit ab 19 Uhr bei freiem Eintritt zu zwei Expertenvorträgen. Für AOK-Versicherte gibt es wieder 100 Prämienpunkte für die Teilnahme.

Als erstes informiert die AOK-Referentin und Krankengymnastin Sabine Thanner über Sturzprävention im Alltag. Sie gibt Tipps für Menschen aller Altersstufen, die ihre Freude an der Bewegung erhalten und noch lange genießen möchten. Einfache Übungen für das Gleichgewichtstraining, beispielsweise im Fersen- oder Zehenstand, können die Teilnehmer während des Vortrags praktisch mitmachen, um sie mit in den Alltag hineinzunehmen.

Im zweiten Vortrag vermittelt Chefarzt Dr. med. Raimund Bauer von der Unfallchirurgie und Endoprothetik der Klinik Bogen allen Trägern von Gelenkprothesen, Angehörigen und Interessierten, was zu tun ist, wenn es mit künstlichem Hüft- oder Kniegelenk doch einmal zum Sturz kommen sollte. Auch in diesem Fall stehen individuelle Versorgungsmöglichkeiten zur Verfügung von der Bruchfixierung bis hin zum Prothesenwechsel.