Kreisklinik Mallersdorf
  • Abnehmen an der Klinik Mallersdorf

    „Multimodales Konzept (MMK) zur Gewichtsreduktion“

    Abnehmen an der Klinik Mallersdorf

Multimodales Konzept zur Gewichtsreduktion (MMK)

Gemeinsam gegen Übergewicht

Für stark übergewichtige Patientinnen und Patienten bietet die Klinik Mallersdorf ein vielseitiges und effektives Abnehmkonzept. Die Bestandteile dieses soganannten Multimodalen Konzepts zur Gewichtsreduktion, kurz MMK, sind in der Summe nachweislich wirksamer als Einzelmaßnahmen für sich genommen. Daher unterstützen auch die Krankenkassen dieses Therapieangebot, das komplett an der Klinik Mallersdorf absolviert werden kann. Hierzu gehören:

Außerdem bieten wir an unserer Klinik nach erfolgreichem Abnehmen zum Entfernen überschüssiger Haut auch

Für alle Therapiebestandteile stehen anerkannte Spezialisten vor Ort zur Verfügung. Chefärztin Annette Buchert begleitet den gesamten Abnehmprozess mit ihrer medizinischen Expertise und insbesondere in ihrem Spezialgebiet, der Adipositas-Chirurgie.

Ungesund rund? Fragen rund um die Adipositas

Bin ich übergewichtig? Was sagt mein Body Mass Index (BMI)?

Was ist Adipositas?

Adipositas ist eine Ernährungs- und Stoffwechselerkrankung mit übermäßiger Vermehrung des Körperfetts und dadurch bedingte Gewichtszunahme. An starkem Übergewicht und den daraus entstehenden gesundheitlichen Beschwerden leiden immer mehr Menschen in Deutschland. Für die Betroffenen birgt die sogenannte morbide Adipositas kaum abschätzbare Einschränkungen im privaten und beruflichen Leben. Hinzu kommen Begleit- und Folgeerkrankungen verbunden mit einer enormen psychischen Belastung. Die Behandlung dieser den gesamten Menschen betreffenden Krankheit ist inzwischen eine große gesellschaftliche auch ökonomische Herausforderung geworden.

Welche Symptome, Risiken, Folge- und Begleiterkrankungen gibt es?

Starkes Übergewicht erhöht das Risiko, an den typischen „Zivilisationskrankheiten" zu erkranken:

  • Diabetes mellitus Typ II
  • Bluthochdruck
  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • erhöhtes Risiko für Schlaganfälle
  • Gelenkerkrankungen, z. B. Arthrose (Gelenkverschleiß)
  • bestimmte Krebserkrankungen

Weitere häufige Folgen sind:

  • Atembeschwerden bei Belastung
  • Nächtliche Atemaussetzer (Schlafapnoe-Syndrom, SAS)
  • Vermehrtes Schwitzen (Hyperhidrosis)
  • Sodbrennen (Reflux)
  • Gallensteine (Cholecystolithiasis)
  • Gicht (Hyperurikämie)
  • Krampfadern (Varikosis)
  • Psychische Probleme
  • Eingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit
  • Insgesamt verminderte Lebenserwartung und -qualität

Welche Schweregrade gibt es?

Kategorie (nach WHO) BMI (kg/m²)

Normalgewicht

18,5–24,9

Übergewicht (Praeadipositas)

25–29,9

Adipositas Grad I

30–34,9

Adipositas Grad II

35–39,9

Adipositas Grad III (Adipositas permagna oder morbide Adipositas)

≥ 40

 

 

 

Filmclip "Adipositastherapie an der Klinik Mallersdorf"

Ansprechpartner

Allgemeinchirurgie

Chefärztin

Annette Buchert

Fachärztin für Chirurgie

Fachärztin für Viszeralchirurgie

Ärztliche Leitung MMK (Multimodales Konzept zur Gewichtsreduktion)

Kontakt

Kreisklinik Mallersdorf

Erstvorstellung

ohne Voranmeldung in der

Adipositas-Selbsthilfegruppe

oder auf Anfrage bei

Chefärztin Annette Buchert über das

Infotelefon Chirurgie

Tel.     08772 981-502

oder über das

Sekretariat Chirurgie

Tel.      08772 981-379
Fax      08772 981-380