Kreisklinik Mallersdorf
  • Urologie

    „moderne Steinbehandlung u. a. mit Laser“

    Urologie

Steinbehandlung

Arten von Harnsteinen

Die Urologie widmet sich an der Klinik Mallersdorf der Erkennung und Behandlung von Harnsteinleiden. Je nach Lage des Steins spricht man von

  • Nierensteinen
  • Harnleiterstein
  • Blasensteinen

Letztere bilden sich meist bei älteren Männern mit Prostatavergrößerung und können die verschiedensten Formen annehmen.

Extrakorporale Stoßwellenlithotrypsie / ESWL

Bei der Behandlung von Nierensteinen und Harnleitersteinen können heute die meisten Steine durch die extrakorporale Stoßwellenlithotrypsie (ESWL) saniert werden. Es handelt sich dabei um ein nicht-invasives Verfahren, bei dem von außerhalb des Körpers mittels Stoßwellen der Stein schmerzfrei ohne Narkose zertrümmert wird.

Endoskopie

Führt diese Methode nicht zum Ziel, kommen weitere endoskopische Techniken, wie die Harnleiterspiegelung (URS) oder perkutane Steinlithotrypsie (PNL) oder die offen chirurgische Steinsanierung zum Einsatz.

Sonstige Möglichkeiten der Steinzertrümmerung

Weitere Möglichkeiten der Steinzertrümmerung bieten Laser (Holmium-Laser), Ultraschall, pneumatische, hydraulische und mechanische Verfahren.

Ansprechpartner

Urologie

Chefärzte

Dr. med. Gunnar Krawczak Dr. med. Tobias Lindenmeir

Facharzt für Urologie

Fachkunde in Laboruntersuchungen in der Urologie

Fachkunde Rettungsdienst

Sachkunde Laser-Medizin für den Bereich Urologie (DGLM e. V.)

Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft e. V.

Facharzt für Urologie

Medikamentöse Tumortherapie

Spezielle urologische Chirurgie

Sachkunde Laser in der Medizin (DGLM e.V.)

Kontakt

Kreisklinik Mallersdorf

Sekretariat Urologie

Krankenhausstraße 6, 2. OG
84066 Mallersdorf-Pfaffenberg

Tel.        08772 981-383 oder -359
Fax        08772 981-149
E-Mail    

Sprechzeiten

Urologische Gemeinschaftspraxis an der Klinik Mallersdorf
Mo., Mi., Fr.  08:00-12:00
Do.               14:00 -18:00
nach Terminvereinbarung