Kreisklinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „im Dienste Ihrer Gesundheit“

    Klinik Mallersdorf
  • Gesunde Gelenke, gesundes Leben

    „Impressionen vom Tag der Gelenkgesundheit“

    Gesunde Gelenke, gesundes Leben
  • Klinik Mallersdorf

    „Im Dienste Ihrer Gesundheit“

    Klinik Mallersdorf
  • Herzlich willkommen!

    „Sehen Sie sich virtuell bei uns um!“

    Herzlich willkommen!
  • Patientenzufriedenheit

    „Befragungsergebnisse 2017“

    Patientenzufriedenheit
Neuigkeiten 2017

Die ehemaligen Mitarbeiter des Landratsamtes Straubing-Bogen im Speisesaal der Klinik Mallersdorf.

Anekdoten und Erinnerungen

Treffen der ehemaligen Landratsamtbeschäftigten

Es ist schon eine lieb gewordene Tradition – einmal im Jahr treffen sich seit 1978 die ehemaligen Mitarbeiter des Landkreises und die ehemaligen Bürgermeister und Kreisräte zum sogenannten Ehemaligen-Treffen. In diesem Jahr fand die Veranstaltung in der Klinik Mallersdorf statt.

Dort erhielten die rund 50 Teilnehmer erst eine Führung durch das Gebäude, aufgeteilt in zwei Gruppen und angeführt von Verwaltungsleiter Bernhard Fürst und Rosalinde Niedermeier, Leitung der Zentralen Patientenaufnahme. Dabei wurde ihnen von Schwester Johanna auch die Arbeit einer Krankenhausseelsorgerin nahe gebracht.

Robert Betz, Vorstand der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf, und der Chefarzt der Unfallchirurgie und Endoprothetik, Thomas Beer, referierten im Anschluss noch über die Klinik. Robert Betz ging auf die nicht leichter werdenden Herausforderungen kleinerer Kliniken ein. Mit rund 6.500 stationären Patienten pro Jahr liegt die Klinik Mallersdorf nämlich unter dem bundesweiten Durchschnitt. "Aber wir sind bedarfsnotwendig", stellte Betz angesichts der wichtigen Funktion der Klinik für die Region dar. Deshalb forderten Betz und Landrat Josef Laumer auch unisono eine entsprechende Unterstützung von übergeordneter Seite. Denn welch gute Arbeit geleistet wird, wurde beim Vortrag von Thomas Beer deutlich. Modernste Operationstechniken stellte der Chefarzt vor und erntete für seine Ausführungen so manch staunenden Blick. Nach den Referaten versorgte die Krankenhausküche die Gäste mit selbst gebackenen Kuchen und Brötchen.

Dass die ehemaligen Mitarbeiter eine große Wertschätzung genießen, wurde auch mit einem Blick auf die Gäste deutlich. Denn neben den Altlandräten Ingo Weiß und Alfred Reisinger war nicht nur der aktuelle Landrat Josef Laumer erschienen, sondern mit Barbara Unger, Franz Xaver Stierstorfer und Franz Xaver Eckl auch alle drei Stellvertreter. "Ich freue mich immer, wenn ich die früheren Mitarbeiter oder Bürgermeister sehe", so der Landrat. "Man hat jahrelang zusammengearbeitet und da ist es wichtig, dass die Kontakte aufrecht erhalten bleiben." Und natürlich sind auch die Ehemaligen am Kreisgeschehen weiter interessiert. Dem Vortrag von Josef Laumer über das nun ablaufende Jahr 2017 aus Sicht des Landkreises und der Ausblick auf die Projekte 2018 wurde deshalb auch höchst aufmerksam gelauscht. Danach wurde dann noch lange gefachsimpelt: Über Politik, aber natürlich wurde auch in Erinnerungen geschwelgt und so manche (lustige) Anekdote aus der Vergangenheit kam wieder auf den Tisch.