Kreisklinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „im Dienste Ihrer Gesundheit“

    Klinik Mallersdorf
  • Gesunde Gelenke, gesundes Leben

    „Impressionen vom Tag der Gelenkgesundheit“

    Gesunde Gelenke, gesundes Leben
  • Klinik Mallersdorf

    „Im Dienste Ihrer Gesundheit“

    Klinik Mallersdorf
  • Herzlich willkommen!

    „Sehen Sie sich virtuell bei uns um!“

    Herzlich willkommen!
  • Patientenzufriedenheit

    „Befragungsergebnisse 2017“

    Patientenzufriedenheit
Neuigkeiten 2017

Von links: Norbert Helmel, Geschäftsführer der PhysioKlinik im Aitrachtal; Marianne Kräh, Verwaltungsleiterin der PhysioKlinik im Aitrachtal; Christian Schwarz, Stellvertretender Vorstand Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf; Anna Simeth, Teamleiterin Hauswirtschaft; Bernhard Fürst, Verwaltungsleiter Klinik Mallersdorf; Claudia Arnold, Stellvertretende Küchenleitung Klinik Mallersdorf.

Schmackhaftes und Gesundes für Patienten

Küche der Klinik Mallersdorf beliefert nun auch die PhysioKlinik im Aitrachtal

Regelmäßig rangiert das Essen an der Klinik Mallersdorf auf den vordersten Rängen beim Patientenlob in der laufenden Befragung. Die Klinikküche versorgt seit diesem November auch die PhysioKlinik im Aitrachtal mit schmackhaften Menüs. Nach einem Probeessen fiel es dem Team der PhysioKlinik im Aitrachtal leicht, sich für die Klinik Mallersdorf als neuen Lieferanten für die Menüs zu entscheiden. So kam am 1. November gemeinsam mit dem Vorstand der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf, vertreten durch Christian Schwarz, eine Vertragsunterzeichnung zur Essensbereitstellung zustande.

Seither erfolgt täglich durch Fahrer der PhysioKlinik im Aitrachtal die Abholung der bestellten Mittagessen in speziellen Warmhaltevorrichtungen direkt aus der Krankenhausküche an die PhysioKlinik im Aitrachtal. Vorstand Christian Schwarz und Verwaltungsleiterin Marianne Kräh überzeugten sich am Mittwoch gemeinsam mit Geschäftsführer Norbert Helmel, Bernhard Fürst, Verwaltungsleiter der Klinik Mallersdorf und Claudia Arnold von der Küche selbst davon, dass die gelieferten Speisen am Bestimmungsort nichts an Frische und Temperatur eingebüßt haben.

 

Mit insgesamt 43 stationären und 20 ambulanten Rehabilitationsplätzen hat sich die PhyisoKlinik im Aitrachtal auf Patienten mit orthopädisch-traumatologischen, aber auch psychischen Erkrankungen spezialisiert. "Mit der Klinik Mallersdorf haben wir einen Traumpartner gefunden, der nicht nur unsere Patienten sondern auch unsere Weiterbildungsteilnehmer an der angegliederten PhysioKlinik-Akademie bekocht", freute sich Kräh.

Zusammenarbeit bringt Vorteile

Die Speisekarte im Mengkofen entspricht genau derjenigen in Mallersdorf. Vor Ort in Mengkofen sorgen Diätassistentin Claudia Weichslberger und Hauswirtschaftsleiterin Anna Simeth dafür, dass die online übermittelten Speisepläne aus Mallersdorf bekannt gemacht und die Essenswünsche aus Mengkofen rechtzeitig zurück übermittelt werden, ebenfalls per Internet. Der Mehraufwand für die Küche hält sich so in Grenzen.

Erfahrung mit Patientenbedürfnissen

Von der umfangreichen Erfahrung der Mallersdorfer Klinikküche mit speziellen gesundheitlichen Anforderungen profitieren nun ebenso die Patienten und Mitarbeiter der PhysioKlinik im Aitrachtal. Täglich stehen drei wechselnde Mittagsmenüs zur Auswahl, darunter mindestens ein vegetarisches. Berücksichtigt werden insbesondere Diätvorgaben, Allergien, Unverträglichkeiten, Mengenangaben, persönliche Wünsche und ärztliche Vorgaben.

Hausgemachtes auch im größeren Stil

Hohen Wert legt die Mallersdorfer Klinikküche auf Selbstgekochtes. Insbesondere bei Soßen, Aufläufen und Nachspeisen beweist das Küchenteam seine eigene Handwerkskunst. Die umfangreiche und moderne Geräteausstattung der Klinikküche erlaubt auch bei Hausgemachtem eine effiziente Zubereitung und eine große Bandbreite an Gerichten. Hier hat die Klinik laut Christian Schwarz "gut investiert, denn ein gutes Essen trägt durchaus zum körperlichen Wohlbefinden und positiven Genesungsverlauf bei". Zur abwechslungsreichen Kost gehören neben Gemüse und Salaten regelmäßig auch Fischgerichte, Frischprodukte statt Fertigkost, Käse vom Laib statt Portionsware sowie regionale und saisonale Zutaten. Gearbeitet wird unter strikter Einhaltung der Hygienestandards.

Die leitenden Klinikvertreter beider Seiten blicken übereinstimmend "einer vertrauensvollen und fruchtbaren Zusammenarbeit" entgegen.

>> Weitere Neuigkeiten aus der Klinik Mallersdorf