Kreisklinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Gesundheitsabende im Kulturforum Oberalteich

    „Experten informieren Patienten und Interessierte. Der Eintritt ist frei!“

    Gesundheitsabende im Kulturforum Oberalteich
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Patientenzufriedenheit

    „Befragungsergebnisse 2017“

    Patientenzufriedenheit
  • Klinik Bogen

    „Moderne Technik und Unterbringung“

    Klinik Bogen
Neuigkeiten 2018

Jahreshauptversammlung der Freunde und Förderer der Klinik Bogen e. V. mit dem 1. Vorsitzenden Wilhelm Lindinger (2. Reihe, 3. v. r.), dem 2. Vorsitzenden Franz Schedlbauer, 1. Bürgermeister der Stadt Bogen (2. Reihe, 6. v. r.), Landrat Josef Laumer (1. Reihe, 1. v. l.), Stellvertretendem Kreiskliniken-Vorstand Christian Schwarz (2. Reihe, 6. v. l.) und Chefarzt Dr. med. Mathias Grohmann (2. Reihe, 5. v. r.).

Beständigkeit, die viel Neues für die Patienten ermöglicht

Jahreshauptversammlung der Freunde und Förderer der Klinik Bogen

Auf ein ereignisreiches Vereinsjahr haben die Freunde und Förderer der Klinik Bogen e. V. bei ihrer Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Speisesaal der Klinik Bogen zurückgeblickt.
Wilhelm Lindinger stellte als erster Vorsitzender die Hauptaufgaben und Ziele des Fördervereins in den Vordergrund: die materielle und ideelle Förderung der Klinik für eine menschliche und kompetente Versorgung in patienten- und mitarbeiterfreundlicher Atmosphäre. Zur Umsetzung pflege der Vereinsvorstand ein offenes Ohr für Patientenwünsche und zugleich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Krankenhausführung und Ärzteschaft. Hierfür bedankte sich Lindinger bei den Anwesenden.

Im Jahr 2017 sei vor allem die 30-Jahr-Feier des Fördervereins im Blickpunkt gestanden, welche am 14. Oktober großen Anklang gefunden habe. Einen weiteren Ehrentag stellte auch der achtzigste Geburtstag des langjährlichen Vorstandes Reinhard Daniels dar. In Gedenken an das im letzten Jahr verstorbene Gründungsmitglied Rudolf Holzner hielten die Versammelten eine Schweigeminute ab.

Des Weiteren berichtete Lindinger über das erfolgreiche Fundraising zum Bau des Außenaufzuges, welches er zusammen mit seinem Kollegen Franz-Xaver Gilch vorangetrieben hatte. Er stellte hierbei nochmals das Engagement von Franz Xaver Gilch in den Vordergrund und dankte ihm für die sehr gute und enge Zusammenarbeit. Einen großen Dank sprach er auch Gerd Pfitzner aus, der mit einer Einzelspende von über 5000 Euro das anvisierte Ziel der Anschubfinanzierung in Gesamthöhe von 25.000,- Euro ermöglichte.

Die Anschaffung eines Systems zur Zehendruckmessung wurde im Jahr 2017 gemäß einem Vorstandsbeschluss gefördert. Dieses ermöglicht, zum Beispiel bei Patienten mit Diabetes oder Nierenerkrankungen, die Durchblutung der Extremitäten genauer zu beurteilen und Gefäßveränderungen frühzeitig zu erkennen. Wie auch in den Jahren zuvor bezuschusste der Verein auch 2017 wieder die ärztliche Fortbildungsreihe am Bogenberg. In Kürze werde der Förderverein eine moderne Reanimationspuppe sponsern, mit der alle Mitarbeiter dank der Simulation verschiedener Vitalfunktionen unter lebensnahen Bedingungen ihre jährliche Reanimationsübung durchführen können.

Landrat Josef Laumer stellte die Bedeutung der Klinik Bogen für den Landkreis dar und verwies auf gemeinsame Synergieeffekte. Beispielhaft hierfür nannte er den auf den Tag genau zwei Jahre zurückliegenden Fährunfall in Mariaposching, als die beiden verletzten Personen umgehend in der Klinik Bogen versorgt werden konnten. Laumer lobte das Klinikpersonal für die gute Arbeit und dankte den Mitgliedern des Fördervereins für ihr großes Engagement.

Stolz auf die seit über 30 Jahren bestehende Kontinuität im Förderverein zeigte sich Bürgermeister Franz Schedlbauer, der zugleich Stellvertretender Vorsitzender des Vereins ist: "Allein die Tatsache, dass es in diesem beachtlichen Zeitraum mit Dr. Friedrich Sauckel, Oberst a. D. Reinhard Daniels und aktuell Wilhelm Lindinger nur insgesamt drei erste Vorsitzende gab und gibt, bringt dies deutlich zum Ausdruck." Gerade diese Kontinuität habe viele größere Förderprojekte erst ermöglicht. Für das große Engagement hierbei dankte Schedlbauer seinen Vorstandskollegen und allen Mitgliedern.

Einen Einblick in die aktuelle Situation der Krankenhausfinanzierung und aktuelle Entwicklungen an der Klinik Bogen gab Christian Schwarz, Stellvertretender Vorstand der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf.

Zum Abschluss stellte Dr. med. Mathias Grohmann, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie, die aktuellen Behandlungsmethoden in der Endoskopie vor. Mit vielen anschaulichen Bildern zeigte er die ersten kreativen Versuche im 19. Jahrhundert, mit einfachen Mitteln ins Körperinnere zu blicken. Er skizzierte die Weiterentwicklung bis hin zur heutigen HD-Technik für Magen-, Darm- und Gallengangsspiegelungen.