Kreisklinik Bogen
  • Corona / COVID-19

    „Wichtige Informationen für Patienten und Besuchspersonen“

    Corona / COVID-19
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen

Leuchtturm für Patienten

Dienstjubiläen, Verabschiedungen und erfolgreiche Weiterbildungen an der Klinik Bogen

Neuigkeiten 2020

Bild (aufgenommen von Elisabeth Landinger): von links: Konstantin Salzmann, Ramona Wagner, Silvia Huber-Stickl, Dr. Mathias Grohmann, Daniela Greindl, Barbara Unger, Petra Strobl, Christian Schwarz, Dr. Taras Masyk, Sonja Turkowski, Elke Zschauer und Anita Baumgartner.

„Wichtiger Dienst in schwieriger Phase"

Für ihr Engagement sind am Donnerstagnachmittag sieben Beschäftigte der Klinik Bogen geehrt worden: Sonja Turkowski für 25 Jahre im öffentlichen Dienst und zugleich 25 Jahre bei den Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf, Anita Baumgartner für 40 Jahre im öffentlichen Dienst und bei den Kreiskliniken, Petra Strobl und Dr. Taras Masyk anlässlich ihres Abschieds in den Ruhestand und Ramona Wagner, Daniela Greindl und Konstantin Salzmann für erfolgreiche Weiterbildungen.

In kleinem Rahmen und mit großem Abstand verlas und überreichte Stellvertretende Landrätin Barbara Unger Urkunden für die Jubilare, beglückwünschte angehenden Ruheständler und zeichnete die Weiterbildungsabsolventen aus: „Sie leisten einen unglaublich wichtigen Dienst, gerade in dieser schwierigen Phase." Daher sei es ihr „eine besondere Freude, die Würdigung persönlich vornehmen zu dürfen. Christian Schwarz, Stellvertretender Vorstand der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf, Personalratsvorsitzende Elke Zschauer, Dr. Mathias Grohmann,Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie, und Silvia Huber-Stickl von der Pflegedirektion brachten ebenso ihre Wertschätzung zum Ausdruck.

„Danke für das, was Ihr geleistet habt", fasste Christian Schwarz zusammen, „für den Landkreis und die Bevölkerung und für das, was Ihr hoffentlich weiterhin noch leisten werdet. Danke auch, dass Ihr Euch mit Weiterbildungen engagiert habt, sodass wir guten Mutes und voll Tatendrang in die Zukunft gehen können." Schwarz verglich die Klinik mit einem Leuchtturm und das Engagement jedes Einzelnen als Beitrag dazu, dass dessen Licht hell für die hilfesuchenden Patienten erstrahlt. „Schön, dass immer wieder auch 40jährige Dienstjubiläen dabei sind", freute sich Chefarzt Dr. Grohmann und beglückwünschte die Jubilare. „Glück und Gesundheit im neuen Lebensabschnitt und Freude auf ein Wiedersehen" gab er den verabschiedeten Kollegen mit auf den Weg, dazu „Dank für das Engagement und Gratulation zum Bestehen" an alle Weiterbildungsabsolventen. Personalratsvorsitzende Elke Zschauer schloss sich den Glückwünschen an und bedauerte, dass infolge der Abschiede so manche tägliche Begegnung nun endet. Was bleibe, sei die Freude über die gemeinsam verbrachte Zeit und für die Zukunft der Wunsch: „Bleibt gesund."

40 Jahre Maske tragen und kein bisschen müde

Sonja Turkowski, Gesundheits- und Krankenpflegerin der Anästhesieabteilung, die für ein Vierteljahrhundert im Dienst der Patienten geehrt wurde, verbrachte den Großteil ihrer Laufbahn an der Klinik Bogen. Als Pferdebesitzerin trägt sie auch privat Verantwortung, sei aber dennoch stets „zum Pferdestehlen" bereit, indem sie einspringt, wenn Not am Mann ist, berichteten ihre Kollegen. 40 Jahre Maske tragen und kein bisschen müde - so beschrieben die Laudatoren Anita Baumgartner, ebenfalls Gesundheits- und Krankenpflegerin der Anästhesie. In diesem Bereich gehört der medizinische Mund-Nasen-Schutz seit jeher zur Normalität, stellte Landrätin Unger fest und lobte das Durchhaltevermögen und die außergewöhnlich lange Dienstzeit der Jubilarin. Diese sei nicht nur für ihre hervorragende Arbeit in der Anästhesie, sondern darüber hinaus auch als „Dekoqueen" bekannt, die Trachtennähen und Perlenstickerei beherrscht.

Langjährige Treue und außergewöhnliches Engagement

„Eine Legende geht von Bord", bedauerte Christian Schwarz anlässlich des Renteneintritts von Oberarzt Dr. Taras Masyk. Geboren und aufgewachsen in den USA hat der Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin 36 Jahre lang in der Anästhesieabteilung der Klinik Bogen für die Patienten wie Mitarbeiter Fachkompetenz und ein großes Herz bewiesen.

Drei Pflegekräfte wurden für eine parallel zur beruflichen Tätigkeit absolvierte Weiterbildungen geehrt: So verfügen Ramona Wagner und Daniela Greindl vom Sozialdienst als Fachkräfte für Pflegeüberleitung nun über vertiefte theoretische und praktische Fertigkeiten für eine gelingende Organisation der Krankenhausentlassung und Weiterversorgung der Patienten. Konstantin Salzmann, Abwesenheitsvertretung der OP-Leitung, hatte sich zum Praxisanleiter weitergebildet, um sein Wissen didaktisch fundiert an Nachwuchsfachkräfte weitervermitteln zu können.