Kreisklinik Bogen
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Gesundheitsabende im Kulturforum Oberalteich

    „Experten informieren Patienten und Interessierte. Der Eintritt ist frei!“

    Gesundheitsabende im Kulturforum Oberalteich
  • Klinik Bogen

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Bogen
  • Patientenzufriedenheit

    „Befragungsergebnisse 2017“

    Patientenzufriedenheit
  • Klinik Bogen

    „Moderne Technik und Unterbringung“

    Klinik Bogen

Profifußballer an der Klinik Bogen operiert

Einen prominenten Patienten hat die Klinik Bogen am vergangenen Dienstag aufgenommen. Der Bundesligaspieler Martin Dausch vom MSV Duisburg war bei einem Spiel gegen Bochum mit einem anderen Spieler zusammengestoßen und hatte sich dabei am Hüftgelenk verletzt. Hüftspezialist Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Fickert vom sporthopaedicum Straubing hat die gerissene Gelenklippe am vergangenen Mittwoch an der Klinik Bogen arthroskopisch wieder angenäht.

Die Klinik Bogen bietet die für einen solchen Spezialeingriff erforderlichen Rahmenbedingungen: von der modernen OP-Technik für den minimal invasiven Eingriff über die individuell abgestimmte Anästhesie und Schmerztherapie unter der Leitung der Chefärzte Dr. med. Markus Kestler und Dr. med. Ulrich Schroeck bis hin zur komfortablen stationären Unterbringung in der Allgemein-, Viszeral- und minimal invasiven Chirurgie unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Andreas Comman. Hier erfolgte in bewährter Kooperation die fachgerechte postoperative Versorgung für einen bestmöglichen Heilungsverlauf und eine baldige Rückkehr ins Training und aufs Spielfeld.

„Da die Operation optimal verlaufen ist und der Patient hervorragend auf die erste Mobilisierung reagiert hat, kann er planmäßig seine Reha antreten", erklärt Priv.-Doz. Dr. Fickert am Montag beim Entlassgespräch. Dausch freut sich, das Training für die neue Saison pünktlich zum Start im Juni wieder mit antreten zu können.

Priv.-Doz. Dr. Fickert verfügt über mehrfache Facharztqualifikationen in den Bereichen Orthopädie und Unfallchirurgie, über die Zusatzbezeichnung Sportmedizin und jahrelange nationale und internationale universitäre Erfahrung. Anerkannter Spezialist ist er für die konservative und operative Behandlung am Hüftgelenk. Seit vielen Jahren sind seine klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkte die Arthroskopie am Hüftgelenk, die offene gelenkerhaltende Hüftchirurgie, die Achskorrektur am Becken und der künstliche Ersatz des Hüftgelenkes (Hüftendoprothese). Besonders hat sich Priv.-Doz. Dr. Stefan Fickert auf die Behandlung von Knorpelschäden am Hüftgelenk spezialisiert.

Der gebürtige Allgäuer Martin Dausch hat als aktiver Fußballprofi vor seiner Zeit beim MSV Duisburg bereits in den Vereinen FC Memmingen, VfB Stuttgart II, VfR Aalen und 1. FC Union Berlin gespielt. Er zählte in seiner Karriere mehrfach zu den erfolgreichsten Torschützen seines Teams und leistete entscheidende Torvorlagen und Führungstreffer. In Duisburg erwies er sich von Beginn als wichtiger Leistungsträger und trug dadurch zum Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse bei, was zum Saisonende 2014/15 gelang.

 

Neuigkeiten 2016

Der Fußballprofi Martin Dausch (Mitte) am Entlassungstag an der Klinik Bogen mit seinem behandelnden Hüftspezialisten Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Fickert (r.) und Chefarzt Dr. med. Andreas Comman (l.).