Kreisklinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Mallersdorf
  • Herzlich willkommen!

    „Sehen Sie sich bei uns um!“

    Herzlich willkommen!
  • Patientenzufriedenheit

    „Befragungsergebnisse 2017“

    Patientenzufriedenheit
Neuigkeiten 2017

(von links): Landrat Josef Laumer, Personalrätin Anita Stühler, Reinigungsdienstleitung Maria Holzbauer, Laborleitung Angelika Sigl, Personalratsvorsitzende Irene Liebl, Bereichsleiter der Pflege Christian Bräu, die Jubilarin Ursula Marzoll, die Leiterin der Funktionsdiagnostik Verena Wolf, die Jubilarin Petra Zisch, Pflegedirektor Johannes Pirner, die verabschiedete Mitarbeiterin Lydia Ammer, Verwaltungsleiter Bernhard Fürst, die Jubilarin Petra Bogner und Vorstand Robert Betz

Dienstjubiläen, Abschiede und Neues an der Klinik Mallersdorf

Feierliche Mitarbeiterehrungen - Besichtigung der neuen Parkplätze

An der Klinik Mallersdorf haben Landrat Josef Laumer, Kreiskliniken-Vorstand Robert Betz und Personalratsvorsitzende Irene Liebl am vergangenen Dienstag mehrere langjährige Mitarbeiter anlässlich ihres Dienstjubiläums und Ruhestandsantritts geehrt. Dank, lobende Worte für die hervorragende Arbeit und gute Wünsche für die Zukunft gab es außerdem von den jeweiligen Vorgesetzten.

Verwaltungsleiter Bernhard Fürst vollendete 25 Jahre als Kreisbeamter an der Klinik Mallersdorf. Mit seiner langen Betriebszugehörigkeit, Loyalität und unermüdlichem Engagement für die Klinik ist Bernhard Fürst längst eine "Institution" am Haus geworden. Geradezu erstaunlich finden es die Mitarbeiter, wie er auf jede Frage eine Antwort und für jedes Problem eine praktische Lösung findet.

25 Jahre im öffentlichen Dienst und zugleich bei den Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf feierten die Labormitarbeiterin Petra Zisch, die Pflegekraft Ursula Marzoll und die Mitarbeiterin der Funktionsdiagnostik Petra Bogner. Lydia Ammer vom Reinigungsdienst wurde in den Ruhestand verabschiedet. Landrat, Vorstand und Personalvertretung überreichten Urkunden, Blumen und Präsente als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für die vielen Jahre im Dienste der Patienten.

Neues aus der Personalvertretung

Letztmalig vor Antritt ihres Ruhestandes hat mit dieser Feier Personalratsvorsitzende Irene Liebl an den Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf eine Mitarbeiterehrung organisiert. Viele Jahre lang hatte sie sich auch sonst mit großem Einsatz für die Belange der Beschäftigten engagiert, wofür ihr die Versammelten mit viel Applaus und Landrat Laumer mit einem extra großen Blumenstrauß dankten. Hintergrund war, dass Irene Liebl nicht nur mit Organisationsgeschick, sondern stets auch mit persönlich gestaltetem Blumenschmuck bei betrieblichen Feiern für einen würdigen Rahmen gesorgt hatte. Die Nachfolge im Vorsitz entscheidet sich nach Irene Liebls offiziellem Ausscheiden per Neuwahl. Bis dahin übernimmt Cornelia Hartmannsgruber von der Klinik Bogen die kommissarische Verantwortung. Am Standort Mallersdorf steht die Personalrätin Anita Stühler als Ansprechpartnerin zur Verfügung. Bei den nächsten Mitarbeiterehrungen im zweiten Halbjahr wird Irene Liebl offiziell verabschiedet.

Bei einem gemeinsamen Mittagessen mit anschließendem Kaffeekränzchen ließen die Jubilare und ausscheidenden Mitarbeiter die vergangenen Jahre nochmals Revue passieren.

Zusätzliche kostenlose Parkplätze geschaffen

Da sich die Versammelten für das Erinnerungsfoto ohnehin in den Außenbereich begaben, nutzte Landrat Laumer die Gelegenheit, sich selbst vor Ort ein Bild von den neuen Parkplätzen zu machen. Die erst kürzlich vom Kreisbauhof befestigten Flächen neben der südlichen  Feuerwehrauffahrt und neben der Treppe zum Haupteingang brachten mit 22 zusätzlichen Stellplätzen eine deutliche Entlastung in der angespannten Parkplatzsituation. Weitere zehn bis zwölf Mitarbeiterparkplätze sind hinter der Klinik beim Blockheizkraftwerk geplant. Gestiegene Patienten- und Mitarbeiterzahlen wie auch neue Praxen an der Klinik hatten zu Parkplatzknappheit rund um die Klinik geführt und den Wunsch nach einer Erweiterung immer dringlicher werden lassen. „Wir freuen uns", so Verwaltungsleiter Bernhard Fürst, „dass wir mit den neu geschaffenen Stellplätzen weiterhin unser kostenloses Parkplatzangebot für Patienten, Angehörige und Mitarbeiter in zumutbarer Nähe zur Klinik aufrechterhalten können - und das ganz ohne Teerversiegelung und ohne Auswirkungen auf die Spazierwege im Klinikpark."

>> zurück zu "Neuigkeiten"