Kreisklinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „Wir sind rund um die Uhr für Sie da.“

    Klinik Mallersdorf
Neuigkeiten 2019

Von links: Technischer Leiter Thomas Störk, der polnische LKW-Fahrer und Verwaltungsleiter Bernhard Fürst bei der Bettenabholung.

Dritte Bettenspende für Polen

Ausgemustertes Inventar der Klinik Mallersdorf findet dankbare Abnehmer

Die Komfortansprüche der Patienten und medizinischen Standards sind selbst innerhalb von Europa so unterschiedlich, dass hierzulande ausgemustertes Inventar andernorts noch dankbare Abnehmer findet. So verhält es sich auch mit den mechanischen Betten der Klinik Mallersdorf, die derzeit nach und nach durch elektrisch per Knopfdruck verstellbare Modelle ersetzt werden. Die Klinik unterstützt mit ihrem ausgemusterten Inventar das Landkreiskrankenhaus und eine Pflegestation im polnischen Schwientochlowitz (wir berichteten). Leitender Oberarzt Ireneusz Florian von der Urologischen Abteilung der Klinik Mallersdorf hatte nach einem Besuch in seiner polnischen Heimat die Anregung zu der Hilfsaktion gegeben, als er die dortige, völlig veraltete Ausstattung gesehen hatte. Am vergangenen Freitag konnte die inzwischen dritte LKW-Ladung nach Polen transportiert werden, eine weitere Ladung Betten war außerdem an die Ghana-Hilfe gespendet worden.

Dieses Mal wurden 21 mechanische Betten mit Matratzen, 20 Nachtkästchen, 2 Pflegestühle und 15 Infusionsständer verladen, die in Deutschland nicht mehr zugelassen sind. Verwaltungsleiter Bernhard Fürst und Technischer Leiter Thomas Störk organisierten die Übergabe an den polnischen Spediteur, der mit dem Transport nach Schwientochlowitz beauftragt war. „Es ist jedes Mal schade, wenn man wegen Neuregelungen völlig intakte Ausstattung entsorgen muss", stellt Verwaltungsleiter Fürst fest. „Bei dieser Abholung wissen wir aber aus allererster Hand, dass das Inventar woanders noch dringend gebraucht wird und weiterhin gute Dienste tun." Leitender Oberarzt Florian hatte bei seiner letzten Reise nach Polen bereits von der Freude des Personals und der Patienten im Schwientochlowitzer Landkreiskrankenhaus und Pflegeheim berichtet. Dort sind die Betten und weitere Ausstattung bereits im Einsatz und die Freude über weiteren Nachschub ist groß.