Kreisklinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „Wir sind rund um die Uhr für Sie da.“

    Klinik Mallersdorf
Neuigkeiten 2019

Von links: Stellvertretende Landrätin Barbara Unger, Robert Betz, Vorstand der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf, Bernhard Fürst, Verwaltungsleiter der Klinik Mallersdorf, Staatsministerin Melanie Huml, Christian Schwarz, Stellvertretender Kreiskliniken-Vorstand, Landtagsabgeordneter Josef Zellmeier und Landrat Josef Laumer (Foto: Franz Knott).

Für Klinik Mallersdorf „Bedarfsnotwendigkeit“ beantragt

Kreiskliniken-Appell an Staatsministerin Melanie Huml

In Laberweinting haben die CSU-Ortsverbände Allkofen, Hofkirchen und Laberweinting am Montag, den 28. Januar ihren gemeinsamen Neujahrsempfang abgehalten. Als Festrednerin war die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml, geladen. Die Verantwortlichen der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf nutzten die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit der Ministerin, um auf die Besonderheiten der Krankenhausversorgung in der Region Mallersdorf-Pfaffenberg aufmerksam zu machen. Vorstand Betz schilderte, dass der weitläufige ländliche Raum mit langen Anfahrtszeiten zu den Nachbarkliniken in den umliegenden Städten die Klinik Mallersdorf unverzichtbar macht für eine lückenlose medizinische Grundversorgung, insbesondere der älteren, nicht mehr so mobilen Bevölkerung.

Bereits 2017 hatten die Kreiskliniken für die Klinik Mallersdorf den gesetzlich verankerten finanziellen Sicherstellungszuschlag für bedarfsnotwendige Krankenhäuser beantragt. Diese Finanzspritze, deren Höhe letztlich noch mit den Krankenkassen ausgehandelt werden müsste, würde den im Finanzierungssystem ohnehin schon strukturell benachteiligten kleineren Kliniken im ländlichen Raum ihre unverzichtbare Arbeit erleichtern und Planungssicherheit für die Zukunft gewähren. „Dass für die Klinik Mallersdorf alle Voraussetzungen gegeben sind, um den Sicherstellungszuschlag erhalten zu können, haben wir ausführlich in unserem Antrag dargelegt und mit Fakten untermauert", erinnerte der Vorstand und bat Melanie Huml, sich nun ihrerseits dafür einzusetzen, dass das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege den Antrag der Klinik Mallersdorf baldmöglichst genehmigen möge.