Kreisklinik Mallersdorf
  • 170 Jahre Klinik Mallersdorf

    „Willkommen in Ihrer Klinik mit Tradition und Zukunft“

    170 Jahre Klinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „Wir sind rund um die Uhr für Sie da.“

    Klinik Mallersdorf

Um- und Anbauarbeiten an der Klinik Mallersdorf

Neue mobile Aufbereitungseinheit für Sterilgüter und Verlegung des Hubschrauberlandeplatzes

Diverse Bauarbeiten laufen derzeit im Außenbereich der Klinik Mallersdorf: Der neue Hubschrauberlandeplatz befindet sich nun im südlichen Parkgelände, dafür wird im Westen ein tonnenschwerer Containerbau für die zeitweise Auslagerung der Sterilgutaufbereitung an die Klinik angeschlossen.

Es handelt sich um eine mobile modulare Einheit für die zeitweise Auslagerung der Zentralen Sterilgutversorgungsabteilung ZSVA, die Abteilung zur Aufbereitung von OP-Instrumenten. Dies war notwendig im Rahmen der bevorstehenden rund 24 Mio. Euro teuren Umstrukturierung des Hauses mit OP- und Intensivanbau sowie Herzkatheter-Einrichtung. Zur Aufrechterhaltung der Aufbereitungskapazität von Sterilgütern wurde während der Sanierung eine temporäre Aufbereitungseinheit, eine mobile AEMP der Firma MMM, außerhalb der Klinik aufgestellt. Sie bleibt an das Gebäude angedockt, bis die neue ZSVA im Anbau eröffnet. Da für die Bauarbeiten im Westen der Klinik Platz benötigt wird, ist der Hubschrauberlandeplatz dauerhaft auf den freien Grund südlich der Klinik verlegt worden. An zentraler und OP-naher Position Fläche wird wegen des Erweiterungsbaus im bestehenden Gebäude Fläche frei für den Linksherzkatheter-Messplatz.

Der Leiter der Medizintechnik der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf, Michael Stöberl, ist dankbar, eine Lösung am Markt gefunden zu haben, die den hohen Anforderungen der Hygiene und der Routineprozesse zur Aufbereitung von medizinischen Instrumenten vollumfänglich entspricht. Das deutsche Unternehmen, die MMM Münchener Medizin Mechanik GmbH mit Sitz in Planegg bei München, beherrsche ihr Handwerk, so Verwaltungsleiter Bernhard Fürst, bei der Aufstellung der modularen Einheit. In kürzester Zeit - Aufbau innerhalb nur eines Tages - wurde zwischen der MMM und dem Technikteam des Krankenhauses eine Lösung geschaffen, die so zur optimalen Versorgung der Patienten beiträgt.

Die voll ausgestattete, "schlüsselfertige" mobile AEMP besteht aus fünf Containern mit einer Gesamtfläche von ca. 150 Quadratmetern, die am 17. März per LKW antransportiert und mit einem Kran auf die vorbereiteten Fundamente gestellt wurden. Derzeit werden die letzten Anschlüsse verlegt, so dass die Anlage in Kürze in Betrieb gehen kann.

Während der dreijährigen Standzeit übernimmt die Firma MMM die Wartung und Instandhaltung mit definierten Reaktionszeiten für die Gerätetechnik. Durch das Personal der Technischen Zentrale erfolgt bei Störungen ein Service aus erster Hand, um die Reaktionszeiten für den Nutzer zusätzlich reduzieren zu können.

Kurzes Unternehmensprofil MMM

Über 65 Jahre Know-how in der Aufbereitung von Medizinprodukten machen uns zu echten Experten: Die MMM Group ist ein führender Anbieter von Generalunternehmer-Leistungen im Bereich des Neubaus und der Sanierung medizintechnischer Fachabteilungen - insbesondere der AEMP. Derzeit versorgen Einheiten des Systemanbieters MMM in ähnlicher Ausführung verschiedene deutsche Klinikstandorte und sorgen hier für ein hohes Maß an Patientensicherheit.