Kreisklinik Mallersdorf
  • 170 Jahre Klinik Mallersdorf

    „Willkommen in Ihrer Klinik mit Tradition und Zukunft“

    170 Jahre Klinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „Wir sind rund um die Uhr für Sie da.“

    Klinik Mallersdorf

Unikate für die Unfallchirurgie

Heitere Pop-Art-Motive von Herman Reichold zieren frisch sanierte Station 21

Bildende Kunst trifft Heilkunst - so könnte das Motto der Zusammenarbeit der Klinik Mallersdorf mit dem Künstler Herman Reichold lauten. Für die frisch sanierte Station 21 hatte Chefarzt Thomas Beer angeregt, die Schallschutzpaneele künstlerisch gestalten zu lassen und hierfür über die Galeristin Brigitte Zettl den Paderborner Pop-Maler gewinnen können.

Anfang Juli war Reichold persönlich vor Ort, um seinen bis dahin ganz in schwarz und rot gehaltenen Bildern mit Blattgoldakzenten den letzten Schliff zu verleihen und sie zu signieren. Hierbei ließ er sich über die Schulter blicken und gab dabei einen Einblick in seinen Arbeitsprozess. Kunststudentin Lara begleitete den sozial engagierten Künstler bei dem Projekt und half beim Vergolden. Nach Auftrag des Anlegeleims legten die beiden eine hauchdünne Goldschicht auf, entfernten überstehende Teilchen mit einem Pinsel und tupften die verbleibende Fläche präzise fest.

Die selbsterklärenden Bilder strahlen große Wertschätzung für die fachlichen und menschlichen Leistungen des Klinikpersonals aus. Die Rot- und Goldakzente und Herzmotive unterstreichen dies in besonderer Weise. Durch den Comic-Charakter der kantigen Figuren und den zeichnerisch lockeren Stil vermitteln die Bilder Heiterkeit und Leichtigkeit, was dem Genesungsprozess und auch dem Arbeitsambiente an der Klinik zugutekommen wird.

Über Herman „mit einem ‚n'" Reichold*

Herman Reichold wurde 1959 in Paderborn geboren. Er gehört seit geraumer Zeit zu den profilierten und erfolgreichen Pop-Malern unserer Tage. Neben seinem künstlerischen Können machen speziell Ecken und Kanten seine Bilder unverwechselbar.

In den vorangegangenen Jahren hat sich Herman schon als Cartoonist einen Namen gemacht und für verschiedene Verlage in Deutschland gezeichnet. Auf Postkarten, Ringbüchern und anderen Artikeln, zierten Hermans Charaktere u. a. Produkte für den Kunstverlag Deutsch oder dem Brunnen Verlag. Besonders bekannt ist sicher sein "flying heart" ein fliegendes Herz, das einige Jahre als Comicstrip in der Jugendzeitschrift Bravo erschien.

Seit 1991 arbeitet der gelernte Siebdrucker als freischaffender Künstler in Paderborn. Bis heute hat er auf über 200 Ausstellungen im In- und Ausland und mehr als 150 Editionen, die in vielen Galerien vertreten sind, seine unbändige Unternehmenslust und Kreativität unter Beweis gestellt.

Hermans Bilder nehmen meistens die alltäglichen Dinge des Lebens aufs Korn. Mal humorig-hintersinnig, manchmal bissig-sati(e)risch. Wesentlicher Bestandteil seiner Werke sind die Titel. Sie entführen den Betrachter in die eigentliche Herman-Welt, erschließen die Hintersinnigkeit des Bildes und verführen zum Schmunzeln.

2007 tourte Herman durch sieben Städte in Deutschland. Alle von ihm mitgebrachten 49 Bilder wurden für das Projekt des bekannten Musikers Peter Maffay "Begegnungen – Eine Allianz für Kinder" in den Bankhäusern der Privatbankiers Merck Finck & Co versteigert.
Seit 2011 gestaltet Herman zur alljährlichen Glückstour, bei der Schornsteinfeger krebskranken Kindern helfen, ein individuelles Motiv, in seinem typischen Stil.

*Quelle: www.kuenstler-herman.de
Bilder aufgenommen von Chefarzt Thomas Beer.