Kreisklinik Bogen
  • Abteilungen

    „Spektrum der Klinik Bogen“

    Abteilungen
FachArztZentrum Bogen

Herzlich willkommen beim Zentralen Belegungsmanagement (ZBM) und der Prämedikationsambulanz!

ZBM und Prämedikationsambulanz arbeiten als eine Abteilung zusammen, um planbare Klinikaufenthalte für den reibungslosen Ablauf organisatorisch vorzubereiten. Hierfür stehen zentrale Ansprechpartner*innen im FachArztZentrum Bogen, direkt gegenüber der Klinik Bogen, in eigenen Räumlichkeiten im 1. Stock zur Verfügung. Im folgenden stellen wir die Aufgabenbereiche von ZBM und Prämedikationsambulanz vor:

Das ZBM: Ihre Servicestelle für den Klinikaufenthalt "bei uns"

Das ZBM kümmert sich um alles, was rund um eine planbare Patientenaufnahme zu organisieren ist:

  • Zentraler Ansprechpartner für alle Termine der Patienten im Haus
  • Erstellung und Aushändigung eines "Fahrplans" durchs Haus für die Patienten 
  • frühzeitige Erfassung von Wahlleistungswünschen für bessere Erfüllbarkeit
  • Patientenverteilung von der Interdisziplinären Notaufnahme auf die Stationen
  • abteilungsübergreifende Betten- und OP-Zeiten-Planung
  • enge Zusammenarbeit mit der Prämedikationsambulanz als eine gemeinsame Einheit
ZBM

Das ZBM optimiert die Abläufe an den Schnittstellen, damit es nicht nur in den einzelnen Bereichen, sondern auch als großes Ganzes rund läuft. Das ZBM vereint also die Vorteile der Patienten- und Mitarbeiterfreundlichkeit mit einer effizienten Versorgung, stellt also eine zeitgemäße Weiterentwicklung der Servicequalität und der Zusammenarbeit im Haus dar.

Die Prämedikationsambulanz: Narkoseaufklärung und -voruntersuchung

Die Betreuung von Patient*innen, die eine Operation benötigen, beginnt in der Klinik Bogen schon vor dem Operationstermin. Hierfür steht im ZBM die Prämedikationsambulanz zur Verfügung. Der*die zuständige Anästhesist*in leistet hier fachkundige Beratung und Untersuchungen. Ebenfalls im FachArztZentrum Bogen finden in speziellen Praxisräumen in ruhiger Atmosphäre die Narkosesprechstunden statt.

Was Sie zur Narkoseaufklärung mitbringen sollten:

  • ausgefüllten Anästhesiefragebogen, sofern vorhanden
  • OP-Einverständniserklärung, sofern vorhanden
  • evtl. hausärztliche Vorbefunde
  • aktuellen Medikamentenplan

Gemeinsam mit den entsprechenden Fachärzt*innen machen sich die Anästhesist*innen ein Bild über Ihren Gesundheitszustand .

Anhand dessen informiert Sie ein*e Anästhesist*in im Aufklärungsgespräch über geeignete Narkoseverfahren. In Absprache mit Ihnen wird das in der jeweiligen Situation optimale Narkoseverfahren ausgewählt. Höchste Sicherheit unter Verwendung modernster Narkosetechnik steht an erster Stelle.

Der*die gleiche Arzt*Ärztin führt die Anästhesie bei Ihnen durch. Auf diese Weise lernen Sie "Ihre*n Anästhesist*in" schon vor dem eigentlichen OP-Termin kennen, Vertrauen und Sicherheit werden aufgebaut.

Weitere Informationen zur Anästhesieabteilung und die verantwortlichen Ärzte finden Sie auf den Seiten der Anästhesie und Intensivmedizin, insbesondere unter dem Punkt Narkoseaufklärung und -voruntersuchung.

Ansprechpartner

ZBM

ZBM/Prämed-Team

Bild (v. l.): Celina Munoz Santana, Daniela Reiner, Poshia Praman-Ecker (Leitung Prämedikationsambulanz / ZBM).

Kontakt

Kreisklinik Bogen

Zentrales Belegungsmanagement

Prämedikations-ambulanz

im FachArztZentrum Bogen, 1. OG, gegenüber der Klinik Bogen

Tel. 09422 822-319

Fax 09422 822-253

Für Patient*innen:

Für Ärzt*innen:

Erreichbarkeit

Mo-Fr von 8:00-14:30 Uhr