Kreisklinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Mallersdorf
  • Corona / COVID-19

    „Wichtige Informationen für Patienten und Besuchspersonen“

    Corona / COVID-19
  • Herzlich willkommen

    „Wir sind gerne für Sie da.“

    Herzlich willkommen
  • Baublog

    „Operation Neubau“

    Baublog

Gesund durch die Volksfestzeit

Appell des Ärztlichen Leiter Rettungsdienst, der Integrierten Leitstelle Straubing und der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf

Corona

Blick aufs Gäubodenvolksfest vom Riesenrad aus (Foto: Elisabeth Landinger).

Lange war es still am Hagen. Nach sehnsüchtigem Warten hat am Wochenende das Gäubodenvolksfest seine Tore geöffnet. Damit die Freude nicht durch gesundheitliche Probleme und eine Überlastung der Notfallversorgung getrübt wird, bitten die Verantwortlichen des regionalen Gesundheitswesens um Ihre Mithilfe.

Damit die regionale Notfallversorgung auch während und nach dem Volksfest für Sie und Ihre Angehörigen einsatzfähig bleibt, können Sie folgendes tun:

Vermeiden Sie Kontakte, wenn Sie Erkältungs- oder andere Krankheitssymptome haben!

Sie verhindern eine Explosion nicht nur der COVID- sondern auch anderer Infektionszahlen. Dadurch schützen Sie Ihre Mitmenschen.

Beachten Sie Ihr eigenes Limit!

Jede Alkoholvergiftung, die im Krankenhaus behandelt werden muss, bindet Rettungsmittel, Klinikpersonal und -ressourcen. Dadurch können womöglich schwere Verletzungen, Schlaganfälle, Herzinfarkte etc. nicht rechtzeitig und angemessen versorgt werden.

Fahren Sie nie unter Alkoholeinfluss!

Sie gefährden nicht nur sich, sondern auch andere!

Suchen Sie die Notaufnahmen nur dann auf, wenn Sie diese Hilfe wirklich benötigen!

Die Notaufnahmen sind kein Weg zu einem früheren Facharzttermin und können auch den Hausarzt nicht ersetzen.

Besprechen Sie den Aufnahmetermin zu einem planbaren Krankenhausaufenthalt...

mit Ihrer Wunschklinik, bevor Sie sich auf den Weg machen!

Rufen Sie den Rettungsdienst nur, wenn Sie diese Hilfe benötigen!

In vielen Fällen helfen Ihnen Hausärzte oder der kassenärztliche Notdienst schneller weiter. Rettungsdienst und Kliniken dürfen z. B. ambulanten Patienten in der Regel keine Rezepte ausstellen.

Ursachen und Hintergründe

Rettungsdienst und Kliniken arbeiten seit Wochen an ihrer Belastungsgrenze.

„In den Kliniken werden geplante Behandlungen schon seit Wochen verschoben und OP-Säle geschlossen, um weiterhin Notfälle versorgen zu können." 

Johannes Kriele, Leitender Arzt der Notfallaufnahme der Klinik Mallersdorf

Selbst diese Maßnahmen reichen allerdings immer häufiger nicht aus. Notfallpatienten, die in genauso überlasteten Kliniken in den angrenzenden Landkreisen nicht aufgenommen werden können, belasten die lokalen Kapazitäten zusätzlich.

Die Folge:

„Um aufnahmebereite Kliniken zu erreichen, müssen Rettungswagen und Notarzt lange Wege zurücklegen. In dieser Zeit stehen sie nicht für andere Notfallpatienten zur Verfügung. Zudem ist die Auslastung ohnehin schon sehr hoch."

Dr. Christian Ernst, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst im Rettungsdienstbereich Straubing

„Neben den eingesetzten Kräften am Festplatz haben wir eine kleine Vorhalteerhöhung der Rettungsmittel im Stadtbereich. Es gilt jedoch, überflüssige Einsätze zu vermeiden und dadurch freie Kapazitäten zu erhalten."

Karl Maurus, Leiter der Integrierten Leitstelle Straubing

Ursächlich für die Probleme in den Kliniken ist zum einen der Pflegemangel: Trotz intensiver Maßnahmen zur Personalgewinnung können viele freie Stellen nicht besetzt werden. Die Mitarbeitenden der Kliniken wie auch des Rettungsdienstes sind darüber hinaus schon durch die Anstrengungen in den COVID-Wellen ausgebrannt und fallen krankheitsbedingt aus. Zum anderen belasten Patienten die Notaufnahmen, die keine stationäre Versorgung brauchen. Diese gehen jedoch zunehmend direkt in die Kliniken statt zum Hausarzt.

Als Folge des Gäubodenvolksfests müssen alle Kliniken der Region mit zusätzlichen Patienten in den Notaufnahmen rechnen.

„Nach zwei Jahren Volksfestkarenz ist zu befürchten, dass es zu mehr Alkoholvergiftungen kommt als bei früheren Volksfesten und dass die COVID-Infektionen danach wieder in die Höhe schießen mit weiteren personellen Engpässen."

Susanne Konrad, Leitende Ärztin der Notaufnahme der Klinik Bogen

"Verhindern Sie vermeidbare Behandlungen, denn nur gemeinsam mit Ihnen können wir eine gute Notfallversorgung gewährleisten!

Wir wünschen Ihnen ein schönes und gesundes Gäubodenvolksfest!"

Dr. Christian Ernst

ÄLRD Bereich Straubing

 

Susanne Konrad

Leitende Ärztin INA Klinik Bogen

Johannes Kriele

Leitender Arzt INA Klinik Mallersdorf

Karl Maurus

Leiter der Integrierten Leitstelle Straubing