Kreisklinik Mallersdorf
  • Klinik Mallersdorf

    „menschlich und kompetent“

    Klinik Mallersdorf
  • Corona / COVID-19

    „Wichtige Informationen für Patienten und Besuchspersonen“

    Corona / COVID-19
  • Herzlich willkommen

    „Wir sind gerne für Sie da.“

    Herzlich willkommen
  • Baublog

    „Operation Neubau“

    Baublog

Neuer Leitender Arzt in der Notaufnahme

Doctor-medic Lucian Jebelean tritt die Nachfolge von Johannes Kriele an

Neuigkeiten 2022

Von links: Robert Betz, Vorstand der Kreiskliniken Bogen-Mallersdorf, Leitender Arzt Doctor-medic Lucian Jebelean und sein Vorgänger Johannes Kriele (Foto: Bernhard Fürst)

Die Interdisziplinäre Notaufnahme, kurz INA, der Klinik Mallersdorf steht unter neuer ärztlicher Leitung: Bereits am 1. August hat Doctor-medic Lucian Jebelean seinen Dienst an der Klinik Mallersdorf angetreten und mit dem Ausscheiden von Johannes Kriele Ende September ist die Staffelübergabe komplett. Jebelean verfügt über Qualifikationen als Notfallmediziner, Leitender Notarzt, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und ATLS-Provider (Advanced Trauma Life Support). Aktuell absolviert er zudem die Weiterbildung für Klinische Akut- und Notfallmedizin sowie den Studiengang Master of Health Business Administration (MHBA).

Der 45jährige gebürtige Rumäne interessierte sich schon seit seiner Jugend für Medizin. Dieses Fachgebiet studierte er an der Universität Temeschburg in Rumänien. Nach dem Studium kam er nach Deutschland. Seine inzwischen über 20jährige ärztliche Laufbahn führte ihn ans Universitätsklinikum Regensburg, die Kliniken Straubing, Deggendorf, Eggenfelden, Rottalmünster und Vilsbiburg sowie an die Orthopädische Fachklinik Schwarzach, wo er umfangreiche Berufserfahrung in den Häusern verschiedener Größenordnungen und Versorgungsstufen sammelte.

Heute ist Jebelean wohnhaft in Deggendorf. Bereits vor Jahren fand er beim Notarztfahren Gefallen an der Gegend des Labertals und an der Klinik Mallersdorf, wo er nun neben der INA auch die Leitung des Zentralen Belegungsmanagements (ZBM) übernommen hat.

In der INA leistet der neue Leitende Arzt mit seinem Team die 24h-Versorgung von Notfällen jeder Art und jeden Schweregrades bis hin zur Schockraumbehandlung und Lysetherapie bei Schlaganfall. Die INA ist nicht nur Anlaufstelle bei Notfällen der Grund- und Regelversorgung. Sie leistet auch die oftmals zeitkritische Erstversorgung bei speziellen Notfällen, für die sie anschließend eine fachspezifische Weiterbetreuung vermittelt. Diagnostische Maßnahmen, wie beispielsweise Ultraschall, verschiedene Punktionen und Laboruntersuchungen sind vor Ort in der INA möglich.

Als Ziele hat sich Jebelean gesetzt, „die fachbereichsübergreifende Zusammenarbeit aller Abteilungen im Bereich der INA weiterzuentwickeln und zu stärken und weitere Schritte Richtung Digitalisierung und Modernisierung der Notaufnahme zu gehen." In der zentralen und interdisziplinären Funktion arbeitet Jebelean zwar eng mit allen Fachabteilung zusammen, ist aber keiner von ihnen zugeordnet, sondern agiert als Leitender Arzt unabhängig und direkt dem Vorstand unterstellt.

Ausgleich zu seiner Arbeit an der Klinik findet Lucian Jebelean im Sport, fährt aber auch nach wie vor mit großer Leidenschaft Einsätze als Notarzt. „Notarztfahren ist nicht nur Ausgleich und Abwechslung, sondern auch Komplettierung der Aufgaben an der Klinik", schildert er.

Zentrale Patientenaufnahme / Notfall-Ambulanz

Leitender Arzt Doctor-medic Lucian Jebelean (Foto: Elisabeth Landinger).

Die neue Verantwortung sei an ihn im Rahmen einer kollegialen Einarbeitung naht- und reibungslos übergeben worden, wofür Jebelean seinem Vorgänger Kriele ausdrücklich dankt. Vorstand Robert Betz gratulierte dem neuen Leitenden Arzt der INA und wünschte alles Gute und viel Erfolg für seine Arbeit an der Klinik Mallersdorf.